Pfefferminze für Hunde: Natürliche Unterstützung für frischen Atem und gute Verdauung

Pfefferminze für Hunde: Natürliche Unterstützung für frischen Atem und gute Verdauung

Als Tee, im Salat, als Kaugummi oder erfrischendes Eis - die aromatische Pfefferminze findet in der menschlichen Ernährung vielseitige Verwendung. Aber auch Hunde mögen das grünblättrige Kraut teilweise sehr gerne, und so kann Pfefferminze auch in Snacks oder als Nahrungsergänzung für Vierbeiner wunderbar eingesetzt werden.

Was ist Pfefferminze und wie wirkt sie?

Die Pfefferminze ist eine mehrjährige, krautig wachsende Pflanze mit kräftig-grünen, länglichen Blättern und zartrosa bis lila blühenden, doldenartigen Blütenständen. An ihren flachen, weit ausladenden Wurzeln bilden sich zahlreiche Ausläufer, so dass eine Minze-Pflanze im Garten sich sehr schnell immer weiter ausbreitet.

Minze zählt zu den Heil- und Gewürzpflanzen und wird bereits seit dem 17. Jahrhundert sehr vielseitig als Lebensmittel und auch für medizinische Anwendungen genutzt. Nicht umsonst wurde die Pfefferminze im Jahr 2004 zur „Arzneipflanze des Jahres“ gekürt.

Vor allem der hohe Gehalt an ätherischem Pfefferminzöl und Gerbstoffen, aber auch Antioxidanzien in den grünen Blättern sind für die unterschiedlichen Heilwirkungen verantwortlich.

Der Duftstoff Menthol wirkt anregend auf Gallenblase und Leber, so dass vermehrt Verdauungsenzyme produziert werden. Bei Magen-Darm-Beschwerden oder nach üppigen Mahlzeiten wirkt die Pfefferminze daher krampflösend und beruhigend.

Auch antimikrobielle und antivirale Eigenschaften werden dem intensiv duftenden Öl zugesprochen. So können manche Bakterienarten, Viren oder einige Pilze mit Hilfe von Minzöl erfolgreich in ihrem Wachstum gehemmt werden.

Aber auch äußere Einreibungen können zum Beispiel Kopf- oder Nervenschmerzen lindern, die Atmung bei Bronchialerkrankungen erleichtern oder als Mundspülung gegen Zahn- und Zahnfleischbeschwerden helfen.

Als Tee oder Aufguss angewendet, hat der Duft der Pfefferminze zudem einen beruhigenden Effekt auf die Nerven und das Gemüt. Bei Übelkeit kann das Zerkauen eines Blattes Minze zu schneller Besserung verhelfen.

Die guten Wirkungen der Minze auf den menschlichen Körper lassen sich in vielen Bereichen auch für unsere Hunde nutzen.

Ganz neu bei MyPetClub: Leckerlis mit Pfefferminze für Hunde

Balance | Geflügel a la Carte mit Reis | hoher Fleischanteil ca. 90%

NATÜRLICHES HUNDEFUTTER: Fleisch der Freiland-Ente, des Huhnes und der Pute in Lebensmittelqualität ohne künstliche Zusatzstoffe.

ARTGERECHTE HALTUNG: Das Fleisch für das Trockenfutter stammt aus bäuerlicher, artgerechter Haltung.
Zum Produkt

„Shiny Smile“ sind die neuen Belohnungshäppchen für Hunde, die nicht nur extrem lecker schmecken, sondern mit ihrem speziellen Wirkstoffkomplex aus Pfefferminze und weiteren gesunden Zutaten gleichzeitig die Mundhygiene unterstützen und für frischen Atem sorgen.

Viele Hunde leiden unter Zahn-oder Zahnfleischproblemen, die nicht nur zu unangenehmem Maulgeruch führen, sondern das Tier auch ernsthaft krank machen können.

Was für uns Menschen eine Selbstverständlichkeit ist, wird bei unseren Vierbeinern noch häufig extrem vernachlässigt: Regelmäßiges Zähneputzen. So setzen sich Futter- und Speichelreste an den Zähnen und in den Zahnfleischtaschen fest, werden schließlich zu hartem Zahnstein, und durch Bakterien können schmerzhafte Entzündungen entstehen.

Shiny Smile - die Leckerchen mit Zahnpflege-Effekt sind jetzt hier im Shop erhältlich.

Wozu kann Pfefferminze bei Hunden eingesetzt werden?

Manche Hunde mögen die fleischig-festen Minzeblätter einfach pur fressen. Aber auch zerkleinert oder getrocknet ins Futter gemischt, als Tee aufgegossen oder in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten tut die Pfefferminze ihren Dienst.

Genau wie bei uns Menschen kann das Kraut beim Hund gegen Verdauungsbeschwerden, Blähungen und Übelkeit helfen. Dazu wird dem Vierbeiner am einfachsten ein frisch aufgegossener, abgekühlter Tee statt Wasser angeboten oder vorsichtig löffelweise eingegeben.

Wenn der Hund es mag, kann er auch direkt ein frisches Blättchen Pfefferminze kauen. Auch bei Atemwegserkrankungen kann Minze als Tee oder Kraut Linderung verschaffen.

Vor allem zur besseren Mundhygiene und gegen schlechten Geruch aus dem Maul kann Pfefferminze pur oder in speziellen Leckerlis eingearbeitet beitragen. Allerdings sollte unbedingt auf die Dosierungsangaben geachtet werden, denn in zu großen Mengen gefüttert kann Pfefferminze dem Hund auch schaden.

Hat Pfefferminze gesundheitliche Nebenwirkungen für Deinen Vierbeiner?

Aufgrund des hohen Gehaltes an Menthol im Pfefferminzöl sollten frische Minze oder Produkte mit Pfefferminzblättern nur in Maßen an den Hund verfüttert werden. Ansonsten kann sogar die gegenteilige Wirkung eintreten und der Vierbeiner bekommt Verdauungsbeschwerden wie Magenschmerzen oder auch Durchfall.

„Minze“ ist eine Sammelbezeichnung für zahlreiche Pflanzen aus der Familie der Lippenblütengewächse, die Pfefferminze ist nur eine davon. Eine andere Art, die sogenannte Polei-Minze, ist im Gegensatz zu den meisten anderen Minze-Sorten allerdings giftig und kann schlimmstenfalls zu zentralnervösen Störungen, Krämpfen und Lähmungen führen. Daher sollte unbedingt genau darauf geachtet werden, welche Art von Minze dem Hund gefüttert wird.

Grundsätzlich sind Nahrungsergänzungsmittel mit Kräutern und anderen Wirkstoffen kein Ersatz für eine tiermedizinische Behandlung im Krankheitsfall. Sollte der Hund Symptome zeigen, die auf eine Erkrankung hindeuten können, sollte er unbedingt einem Tierarzt zur Untersuchung vorgestellt werden. Nach Rücksprache mit dem behandelnden Veterinär können aber Ergänzungsfuttermittel unter Umständen eine Therapie mit Medikamenten hilfreich unterstützen.

Was ist die richtige Dosierung für Pfefferminze? Welchen Vorteil haben die Shiny Smile-Leckerlis?

Pfefferminze sollte einem Hund nur in Maßen gefüttert werden. Als mögliche Dosierung finden sich je nach Anbieter und Produkt Empfehlungen von ein bis zwei frischen Blättern ab und zu, einem halben Teelöffel getrocknete Minzblätter pro Tag oder je nach Größe des Tieres zwischen 0,5 und 2 Gramm getrocknete Pfefferminze pro Tag.

Mit den Shiny Smile-Leckerlis ist die richtige Dosierung für den Hund ganz einfach:

  • 1 Würfel je 5 kg Körpergewicht des Hundes pro Tag

Die kleinen trockenen Würfel bestehen zu 96% aus reinem, hochwertigen Hähnchenfleisch und zu 4% aus einem Wirkstoffkomplex mit Pfefferminze, Salbei und weiteren Inhaltsstoffen, die sich positiv auf die Zahngesundheit auswirken und für einen frischen Atem sorgen können.

Shiny Smile bietet Dir eine gesunde Alternative zu vielen herkömmlichen Hundesnacks. Als besondere Leckerei oder zur Belohnung für braves Verhalten wird sich Deine Fellnase im wahrsten Sinne „die Schnauze danach lecken“.

Balance | Geflügel a la Carte mit Reis | hoher Fleischanteil ca. 90%

NATÜRLICHES HUNDEFUTTER: Fleisch der Freiland-Ente, des Huhnes und der Pute in Lebensmittelqualität ohne künstliche Zusatzstoffe.

ARTGERECHTE HALTUNG: Das Fleisch für das Trockenfutter stammt aus bäuerlicher, artgerechter Haltung.
Zum Produkt

Pfefferminze für jede Rasse und jedes Alter

Die köstlichen Zahnpflege-Würfel „Shiny Smile“ können jedem Hund angeboten werden, ganz unabhängig von seinem Alter, der Rasse oder Größe. Die einfache Dosierung erleichtert es, für jeden Vierbeiner die passende Tagesration zu finden.

Aufgrund der hochwertigen Proteine des reinen Hähnchenfleisches sollte diese in die Berechnung des täglichen Bedarfs an Hundefutter mit einbezogen werden, denn die kleinen Würfel liefern dem Hund auch viel frische Energie.

Expertise / Zusammenarbeit

Heike Pankatz - Unsere Expertin in Sachen Tiergesundheit

Dr. med. vet. Heike Pankatz studierte Tiermedizin in Hannover und war über viele Jahre für mehrere große Tierschutzorganisationen tätig. Sie hat unter anderem Bücher über Hunde verfasst und arbeitet inzwischen hauptsächlich als Autorin von Fachartikeln zu Themen rund um unsere vierbeinigen Freunde.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.