Rohes Fleisch für Hunde

Die Frage, ob rohes Fleisch für Hunde gefährlich ist kann mit einem klaren Nein beantwortet werden. Die Frage nach den Ursachen ist in der Natur des Hundes zu suchen. Die natürlichen Vorfahren des Hundes sind die Wölfe. Diese leben in der freien Wildbahn. Logischerweise ernähren sie sich dort von der Jagd nach Mäusen, Schafen oder Vögeln. Das Fleisch ist roh.

Hunde haben ihr Verdauungssystem von den Wölfen geerbt. Die Magensäure von Hunden ist so stark, dass rohes Fleisch mühelos verdaut wird. In der Wildnis würden die Hunde auch Knorpel, Knochen und Fell der erbeuteten Tiere fressen.

Hunde

Frisches, rohes Fleisch unter hygienischen Bedingungen füttern

Sogar Welpen dürfen mit rohem Fleisch ernährt werden. Im rohen Fleisch stecken alle Nährstoffe, welche die kleinen Racker für ihre natürliche Vitalität benötigen. Wachstum und Entwicklung werden durch rohes Fleisch gefördert. Natürlich sollten die Portionen für Welpen nicht riesig sein.

Rohes Fleisch sollte jedoch frisch und von guter Qualität sein. Verfüttern Sie deshalb keine überlagerten, angegriffenen Fleischreste an Ihren Hund. Hier regiert Ihr Hund genaue wie der Mensch mit Krankheitssymptomen. Der Hund bekommt von dem alten Fleisch Durchfall. Auch Übelkeit und Erbrechen können auftreten. Rohes Fleisch für Hunde muss also hygienisch unbedenklich sein.

Diese Hygiene sollte sich auch auf die Küche erstrecken. Waschen Sie Messer und Schneidbrettchen nach der Zerkleinerung der Fleischstücke gründlich ab. Säubern Sie auch Ihre Hände. Im Extremfall riskieren Sie nämlich Salmonellen, Würmer und Parasiten.

Eingefrorenes Fleisch wird natürlich aufgetaut, indem es auf einem Teller eine Weile stehen gelassen wird. Ehe Sie das Fleisch verfüttern, sollte es die Zimmertemperatur erreicht haben. Im Idealfall ist es ein wenig warm. Das bekommt dem Hund am besten.

Welches Fleisch darf gefüttert werden?

Fleisch Art (roh)Darf gefüttert werden ?
RindJa
KalbfleischJa
GeflügelJa
FischJa
WildfleischJa
ZiegeJa
SchafJa
SchweinefleischNEIN!

Rohes Schweinefleisch enthält mitunter den Aujeszky-Virus, deshalb sollte man in diesem Fall Abstand davon halten.

Rohes Fleisch direkt vom Erzeuger kaufen

Es ist selbstverständlich, dass rohes Fleisch von einem vertrauenswürdigen Hersteller kommen sollte. Dabei muss das Fleisch über Lebensmittelqualität verfügen. Am besten Sie beziehen rohes Fleisch für Hunde direkt vom Erzeuger. Dabei gehen Sie die geringsten Risiken ein. Vielleicht gibt es einen Bauernhof in Ihrer Nähe, bei dem die Tiere auch geschlachtet werden. Ein stundenlanger Transport zur Schlachtbank stellt für die Tiere einen großen Stress dar. Dieser Stress befindet wird im Fleisch gespeichert.

Wenn Sie keinen Bauer in der Nähe haben, dann ist der Discounter eine gute Alternative. Auch hier gibt es Fleisch, dessen Herstellungsprozess nachvollziehbar ist. Manche Hundebesitzer beziehen ihr rohes Fleisch für Hunde auch vom Fleischer. Hier werden Reste oft preisgünstig abgegeben.

Durchfall durch Ernährungsumstellung

Rohes Fleisch für Hunde kann dazu führen, dass Ihr Hund weniger Wasser trinkt. Das ist völlig normal. Im rohen Fleisch befindet sich viel Fleischsaft. Dieser geht bei der Zubereitung durch Kochen oder Braten verloren. Sicher haben auch Sie schon häufig gemerkt, wie stark Ihre Steaks in der Pfanne durch den Verlust der Flüssigkeit schrumpfen.

Machen Sie sich also keine Gedanken, wenn die Wasserschüssel voll bleibt. Vielleicht fragen Sie sich auch, ob Ihr Hund durch den Genuss von rohem Fleisch Durchfall bekommt. Am Anfang ist es durchaus möglich, dass Ihr Hund vom rohen Fleisch Durchfall bekommt. Auch Erbrechen kann auftreten. Das liegt allein an der Ernährungsumstellung. Deshalb ist das kein Grund zur Sorge. Nach einigen Tagen festigt sich der Stuhlgang des Hundes.

Um die Futterumstellung richtig zu bewerkstelligen sollten Sie nach folgenden Plan vorgehen. Dies gilt nich nur für rohes Fleisch, sondern auch alle anderen Futterumstellungen. Selbst die Umstellung von einer zur anderen Marke sollte nach Plan vollzogen werden um demHündischen Organismus eine Chance zu geben, sich an die neuen Nährstoffe anzupassen.

1 – 3 Tag

  • Zu 1/3 das neue mit dem alten Futter mischen

3 – 5 Tag

  • Zu 2/3 neues mit altem Futter mischen

5 – 7 Tag

  • Jetzt kann komplett auf das neue Futter umgestellt werden, der Organismus hat sich umgestellt

Eiweißhaltiges Fleisch stärkt nierenkranke Hunde

Ältere Hunde leiden häufig unter einer Nierenerkrankung. Ist rohes Fleisch für Hunde schädlich, die unter einer Nierenerkrankung leiden? Nierenschwache Hunde dürfen rohes Fleisch fressen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Fleisch aus hochwertigem Eiweiß besteht, wie das zum Beispiel bei Rindfleisch der Fall ist.

Darüber hinaus sollte die Ernährung abwechslungsreich sein. Mischen Sie das Fleisch ruhig mit Fisch, Spinat oder Ei. Das Futter sollte frisch hergestellt sein und keine Geschmack-, Farb- oder Konservierungsstoffe enthalten.

Hunde möchten ihre rohe Fleischmahlzeit nicht teilen

Rohes Fleisch für Hunde macht die Tiere zur wilden Bestie. Einmal auf den Geschmack von Blut gekommen greifen die Hunde auch ihren Halter an, um ihn zu zerfleischen. Solche Gerüchte und Mythen halten sich hartnäckig über Jahre. Doch ist das tatsächlich so? Auf jeden Fall gehört das rohe Fleisch zu den schmackhaftesten Mahlzeiten für Hunde. Dabei werden sie nicht gern gestört.

Gut möglich, dass sie das mit knurren und Zähne fletschen deutlich machen. Das rohe Fleisch möchte sie nicht teilen. Doch diese Futterverteidigung ist eine völlig normale Reaktion (sollte jedoch gegenüber dem Halter nicht auftreten). Das diese Art von Reaktion allerdings auch zur gefährlicher Gewohnheit werden kann, zeigt dieses Video hier vom Hundeflüsterer Ceasar Milan.

Gesunde Ernährung stets sicher stellen

Zusammenfassend muss gesagt werden, dass rohes Fleisch für Hunde eine wesentlich bessere Ernährungsalternative darstellt, als Trocken- oder Nassfutter aus Büchsen. In dieses Futter werden Rester zusammengepresst.

Obwohl es wissenschaftlich noch nicht erwiesen ist, hält sich die Überzeugung, dass Hunde, die ausschließlich mit dem genannten Billigfutter ernährt werden schneller und häufiger unter schwere Erkrankungen leiden, wie z.B. Krebs oder Entzündungen der inneren Organe. Da Sie ihr Tier lieben, sollten Sie es gesund ernähren.

Damit fördern Sie:

  • Wachstum
  • Entwicklung
  • Vitalität
  • Gesundheit
  • und ein langes, glückliches Leben Ihres vierbeinigen Freundes

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Test Mitglied werden!

Kostenlos Test Mitglied werden

Mitgliedschaft endet automatisch, es werden keine Zahlungsinformationen abgefragt.

Wunschprodukt Bestellen

Such dir aus unserem Sortiment 1 Produkt aus und teste erst einmal ob dein Liebling es auch mag.

Lieferzeit max 48 h

Teste unsere Lieferzeiten, Sendungsverfolgung und die Verpackung bevor du auch hier eine Entscheidung triffst.

Oops, warum kann ich das Produkt nicht kaufen?

Wir sind besonderer Shop, für fantastische Kunden :) Teste uns gerne kostenlos und kauf dein Produkt zum Mitgliedspreis ein, danach entscheidest du.

Jetzt kostenloses Test-Mitglied werden

Kostenlos Test Mitglied werden

Mitgliedschaft endet automatisch, es werden keine Zahlungsinformationen abgefragt.

Wunschprodukt Bestellen

Such dir aus unserem Sortiment 1 Produkt aus und teste erst einmal ob dein Liebling es auch mag.

Lieferzeit 24 h

Teste unsere Lieferzeiten, Sendungsverfolgung und die Verpackung bevor du auch hier eine Entscheidung triffst.