Erkrankungen an Blut und Lymphe bei Hunden

Das Blut und die Lymphflüssigkeit sind gewissermaßen der Lebenssaft des Hundes. Diese Flüssigkeiten transportieren Nährstoffe durch den Körper. An Blut und Lymphe lässt sich deshalb der Gesundheitszustand des Hundes ablesen. Welche Aufgaben Blut und Lymphe haben und wie Sie Ihren Vierbeiner stärken können, erfahren Sie hier.

Das Blut von Hunden

Blut ist bei unseren Vierbeinern, wie auch beim Menschen, eine rote, wässrige Flüssigkeit. Sie besteht aus roten und weißen Blutkörperchen, die zusammen das Hämatokrit bilden, sowie dem Blutplasma, das flüssig ist. Im Blutplasma sind verschiedene Nährstoffe sowie Abbauprodukte gelöst. Sie werden über die Blutbahnen zu den jeweiligen Organen transportiert. Das Herz pumpt das Blut durch den Körper des Hundes. Durch zwei Kreisläufe wird das Blut zunächst mit Sauerstoff angereichert, der dann im Organismus verteilt wird. Ein Hund hat etwa 80 bis 90 ml Blut pro Kilogramm Körpergewicht. Ein Schäferhund von 35 kg Gewicht hat daher etwa drei Liter Blut im Körper.

Das Blut übernimmt vielseitige Aufgaben im Organismus. Neben der Sauerstoffzufuhr sind das:

  • Transport von Nährstoffen: Durch das Blut werden Nährstoffe im gesamten Organismus transportiert. Neben Sauerstoff transportiert das Blut Kohlenstoffdioxid, Harnstoff, Hormone und andere Wirkstoffe des Körpers. 
  • Abwehrfunktion: Das Blut übernimmt wichtige Aufgaben im Immunsystem. Die Blutkörperchen bieten einen Schutz vor Fremdkörpern durch Antigene und Fresszellen. Außerdem ist die Blutgerinnung eine wichtige Funktion bei äußeren Verletzungen. 
  • Wärmeregulierung: Durch den Blutfluss herrscht im gesamten Organismus eine konstante Körpertemperatur. Bei gesunden Hunden liegt die Körpertemperatur zwischen 37,5 und 39 Grad Celsius.

Die Lymphe von Hunden

Die Lymphflüssigkeit ist eine Körperflüssigkeit, die sich aus weißen Blutkörperchen und Wasser aus angrenzenden Blutgefäßen zusammensetzt. Sie bildet das Bindeglied zwischen intrazellulären Flüssigkeiten und dem Blutplasma. Je nach Entstehungsort ist die Zusammensetzung der Lymphe variabel: Sie kann verschiedene Hormone, Nährstoffe, Proteine und Enzyme enthalten.

Die wichtigste Aufgabe der Lymphe besteht darin, Stoffe zu transportieren, die nicht gut über den Blutkreislauf transportiert werden können. Das sind bspw. schlecht wasserlösliche Moleküle wie Fette. Zudem spielt der Lymphkreislauf eine wichtige Rolle im Immunsystem, da Krankheitserreger hier bekämpft werden. 

Krankheiten an Blut und Lymphe

Die beiden Flüssigkeiten bilden die Lebensgrundlage unserer Vierbeiner und werden deshalb auch als “flüssiges Organ” bezeichnet. Um eine hohe Lebensqualität zu gewährleisten, ist daher die Gesundheit dieser Flüssigkeiten besonders wichtig. 

Leider erleiden auch unsere Vierbeiner mitunter Erkrankungen im Bereich von Blut und Lymphflüssigkeit. Diese Erkrankungen äußern sich oft in einer unspezifischen Abgeschlagenheit des Tieres – es hat sprichwörtlich wenig Energie. Schwerere Erkrankungen können zu einer dauerhaften Beeinträchtigung der Lebensqualität führen. Sprechen Sie daher bei anhaltender Müdigkeit mit Ihrem Tierarzt, um schwerwiegende Krankheiten auszuschließen.

Ernährung zur Stärkung von Blut und Lymphe

Die Ernährung des Hundes spielt bei der Gesunderhaltung der “Lebenssäfte” eine wichtige Rolle. Dauerhaft falsches Futter kann dazu führen, dass die Entgiftungsfunktion der Flüssigkeiten überlastet wird. Die Folge können Allergien, Mattigkeit und schwere Organschädigungen sein. Daher sollte der Hund neben einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung regelmäßig Entgiftungskuren erhalten. Somit stellen sie sicher, dass das Immunsystem richtig arbeitet und überschüssige Giftstoffe den Organismus verlassen können. Bieten Sie dem Hund während der Entgiftungskur ausreichend Flüssigkeit an, um die Flüssigkeitszufuhr sicherzustellen.

Um eine gesunde Lymphe und gesundes Blut zu erhalten, ist ein hoher Obst- und Gemüseanteil im Hundefutter günstig. Achten Sie zudem auf eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen und Vitaminen. Insbesondere die Mineralstoffe Eisen, Kupfer und Kalzium sowie die Vitamine aus dem B-Komplex und Vitamin K sind für die Blutbildung wichtig. Ergänzung Sie die Nahrung Ihres Hundes zudem mit hochwertigem Öl, um die Zufuhr von essenziellen Fettsäuren sicherzustellen. 

Zur Nahrungsergänzung bieten sich unter anderem diese Produkte an:

  • Alge
  • Aloe-Vera-Gel
  • Bierhefe
  • Effektive Mikroorganismen
  • Gerstengras
  • Goji-Beeren
  • Heilerde
  • Kolostrum
  • Kräuter (z.B. Rosmarin, Brennnessel, Löwenzahn)
  • Moortränke
  • Slippery Elm
  • Vitalpilze Agaricus und Polyporus
  • Yukka-Extrakt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Test Mitglied werden!

Kostenlos Test Mitglied werden

Mitgliedschaft endet automatisch, es werden keine Zahlungsinformationen abgefragt.

Wunschprodukt Bestellen

Such dir aus unserem Sortiment 1 Produkt aus und teste erst einmal ob dein Liebling es auch mag.

Lieferzeit max 48 h

Teste unsere Lieferzeiten, Sendungsverfolgung und die Verpackung bevor du auch hier eine Entscheidung triffst.

Oops, warum kann ich das Produkt nicht kaufen?

Wir sind besonderer Shop, für fantastische Kunden :) Teste uns gerne kostenlos und kauf dein Produkt zum Mitgliedspreis ein, danach entscheidest du.

Jetzt kostenloses Test-Mitglied werden

Kostenlos Test Mitglied werden

Mitgliedschaft endet automatisch, es werden keine Zahlungsinformationen abgefragt.

Wunschprodukt Bestellen

Such dir aus unserem Sortiment 1 Produkt aus und teste erst einmal ob dein Liebling es auch mag.

Lieferzeit 24 h

Teste unsere Lieferzeiten, Sendungsverfolgung und die Verpackung bevor du auch hier eine Entscheidung triffst.